Frühling

Bei uns im Norden ist es im März schon ungewöhnlich warm, die Frühblüher teilweise verblüht. Das Gegenteil erwartet mich im Taubertal, es ist ungewöhnlich regnerisch und kalt. Die Küchenschellen erscheinen nur zögerlich . Doch die Adonisröschen blühen und die Leberblümchen im Wald sind Kälte gewöhnt. Meine Vorfreude auf die lang ersehnten Märzenbecherflächen erfüllen sich jedoch nicht, ein ungewöhnlich warmer Februar hat die Blühzeit verkürzt, wir finden nur einzelne, fotogene Blüten.

Mitte April ein kurzer Besuch der Schachblumenwiese bei Hamburg und Ende April gucken ob das Wollgras im Himmelmoor fruchtet.

Mitte Mai besuche ich noch einmal die fotogenen Wiesen des letzten Jahres im Taubertal. Und wieder spielt das Wetter nicht mit, kalt und naß ist es, die Pflanzen weit zurück, die vorhandenen Insekten gut versteckt im Pflanzengewirr. Irgendetwas findet sich immer.